Kanin-Meerie
mit Meerschweinchen

Kaninchen und Meerschweinchen

Irrglauben und Aufklärung !

Eine Haltung von Kaninchen mit Meerschweinchen ist nur eine Notgemeinschaft!

Wir erklären euch hier mal, wie das Verhalten zwischen Meerschweinchen und Kaninchen zu deuten ist. Dazu nehmen wir Beispiele, die wir aus persönlicher und auf Studien der Tierärzte zum Verhalten beruhen...

Verkäuferargument Tiershop oder Tiervermehrer:

"Kaninchen und Meerschwein vertragen sich, sehen sie, wir haben das getestet!"

Leider werden immer noch bei Verkäufern einzelne Meerschweinchen zusammen mit einzelnen Kaninchen gehalten und auch so verkauft. Meerschwein und Kaninchen, so hat es den Anschein vertragen sich gut und so wird es einem dort auch erzählt. Das ist aber nicht so, wenn man die Tierarten kennt weiß man dies.

Der Grund des Verkäufers/Händlers ist Platzmangel. Zuviele oder zu alte Rammler im Angebot führen dazu, das sie aus dem Gehege müssen. Die Wenigsten sind nämlich kastriert! Ebenso die männlichen Meerschweine, setzt man diese einzeln zueinander hat man je einen Käfig gespart. Nur solch ein Grund lässt sich schlecht verkaufen, also erzählt man eine tolle Liebesstory zwischen den Beiden und weniger Platz brauchen die ja auch... Die plötzliche Einsamkeit und die enge, fremde Umgebung führt beim Meerschwein dazu, das es naturgemäß die Sicherheit der Gruppe sucht (die ist aber nicht da) also bleibt nur das Kaninchen. Fast immer sind die kleinen Kaninchenböcke unkastriert und bleiben es aus Unwissenheit auch später beim Käufer (kann ja nichts passieren denkt sich ein Anfänger). Das wiederum ist gefährlich für ein Meerschwein, da dieses Kaninchen-Böckchen dann gerne mit zunehmender Geschlechtsreife auframmelt.

Dabei kann es zu tödlichen Quetschungen für das Meerschwein kommen. Aber das passiert ja erst beim Käufer nach einigen Wochen mit eintretender Geschlechtsreife des Tieres, für den Tiershop ist das dann schon abgehandelt und der Anfänger fragt sich zuhause, was er falsch gemacht hat. Umtausch/Geldrückgabe nicht mehr möglich. Meist fristet das Kaninchen dann alleine weiter im Käfig sein Dasein, da es ja nun als Meerie-Killer gilt.

Käufer-/Besitzerargument: "Meine Tiere kuscheln so lieb miteinander, die mögen sich sehr, das kann ich sehen!"

Hier liegt ganz klar eine Unwissenheit beim Tierbesitzer vor, der die Tierarten und ihr Verhalten nicht kennt. Und da er an der Situation meist nichts ändert wird er seinen Fehler auch nie merken können, in seinen Augen ist ja alles Super. Ich erkläre mal kurz was zu diesem Satz führt und warum er als Missdeutung gilt!

Meerschweinchen kuscheln und suchen die Gruppe (in der Regel andere Meerschweine) wenn sie Angst haben, einsam sind oder sehr jung sind. Ältere Meerschweinchen gehen eher etwas auf Distanz, wobei sie aber auf alle Fälle die Sicherheit der Gruppe brauchen und sich nicht zu weit voneinander entfernen. Kuscheln ist ein Zeichen von Unsicherheit beim Meerschwein. In einer Mixhaltung mit Kaninchen, bleiben die Meerschweinchen häufig stehen und lassen sich von den Kaninchen putzen. Warum tun sie das ? - wenn sie wie gesagt nicht Kuscheln wollten? Eine einfache Antwort, wenn man die Meerschweine kennt. Die Kaninchen dominieren Meerschweinchen indem sie diese immer wieder bedrängen und auch putzen, auch wenn diese das selbst gar nicht als Dominanz empfinden, für ein Kaninchen ist das ja ein soziales Verhalten, das Meerschwein sieht es aber anders. Durch ihre Körpergröße sind Kaninchen dem Meerschwein weit überlegen und Meeries wissen das auch und merken schnell, dass sie sich nicht wehren können. Das Kaninchen wird also vom Meerschwein als "ranghöher" eingestuft.

In Meerschweinchengruppen ist es so, dass die unterlegenen Meerschweinchen stehen bleiben müssen, wenn ein überlegenes Meerschweinchen es beschnüffelt oder berührt - also bleiben sie stehen, wenn das überlegene Kaninchen herankommt. Wenn ein Meerschweinchen sich also von einem Kaninchen putzen lässt, ist das nichts anderes, als das Zwangskuscheln durch einen Menschen, weil er diese Zwei zusammenhält, was dann als liebes Kuscheln bezeichnet, bzw. empfunden und von Menschen so falsch erkannt wird.

Das hat nämlich gar nichts mit "sich mögen" zu tun...

Ein ausgewachsenes Kaninchen ist mindestens eineinhalb mal so groß wie ein Meerschweinchen und dominiert allein schon durch seine Größe, also ist das Meerschweinchen kräftemäßig immer der Unterlegene. Es wird unter Umständen vom Kaninchen häufig bestiegen werden, was Stress und Verletzungen auslöst. Übrigends besteigen auch Häsinnen, z.B. wenn sie deckbereit sind (erkennt man daran das sie den Stall umwühlen) Nicht selten werden Meerschweinchen von Kaninchen buchstäblich zu Tode gerammelt oder plötzlich (meist in der Pubertät) angegriffen und getötet. Mitunter werden aber auch Kaninchen von Meerschweinchen gebissen und verletzt, eine Folge von falsch verstandenen Verhaltensmustern untereinander.

An der Universität Münster hat man in einer Studie eindeutig bewiesen, dass Meerschweinchen, welche die Wahl haben, ganz klar den Meerschweinchenpartner bevorzugen und einen Kaninchenpartner wenn überhaupt nur selten aufsuchen. Durch eine kleine Öffnung konnten die Meeries zum Kaninchen dies wiederum aber nicht zu ihnen. Die Studie hat ganz klar nachgewiesen, das Meerschweinchen nicht an Kaninchen interessiert sind außer sie benötigen Gruppenschutz, weil der eigene Partner fehlt. Ist dieser Partner vorhanden, wird das Kaninchen nicht mehr aufgesucht...

Meerschweinchen und Kaninchen stellen verschiedene Ansprüche an ihre Nahrung. Was für ein Meerschweinchen eine Delikatesse ist, kann für Kaninchen unter Umständen unverträglich sein. Meerschweinchen benötigen zusätzlich Vitamin C, welches sie nicht (wie z.B. Kaninchen) speichern können. Eine unnatürlich erhöhte Vitamingabe ist für Kaninchen nicht gesund und kann zu Durchfall und schlechter Kalzium/Phosphor-Resorption führen (die Folge können Nierensteine sein).

Es besteht auch keine Artverwandtschaft zwischen den hasenartigen Kaninchen (Nesthockern) und den Meerschweinchen (Nagern, Nestflüchter).

Kaninchen und Meerschweinchen brauchen immer jeweils einen Artgenossen zum Spielen und kommunizieren. Einzelhaft mit artfremden Tieren ist absolut nicht tiergerecht und sollte auch nicht praktiziert werden!

Käuferargument Kaninchenhalter: "Ich halte mehrere Kaninchen und mehrere Meerschweinchen in einer großen Gruppe zusammen, das ist artgerecht!"

Nein, keinesfalls. Auch in größeren Gruppen kann es zu massiven Übergriffen kommen. Das musste ich auch erst lernen, denn ich hatte diese Meinung und leider habe ich das auch so weitergegeben an Käufer, was ich hiermit richtigstellen möchte...

Auch hier werden Meerschweinchen von Kaninchen zwangsgeputzt und somit dominieren die Kaninchen die Meerschweinchen massiv. Es ist keinesfalls ein Zeichen von Wohltat und Genuss, wenn ein Meerschweinchen sich von einem Kaninchen putzen lässt und dafür sogar auf das Tier zugeht, es zeigt nur, dass dieses Meerschweinchen im Rang unten steht und versucht, dem ranghöherem Tier zu gefallen (so ist das Meerie-Verhalten ausgerichtet, um in großen Gruppen zusammenleben zu können).

Aber auch Meerschweinchen können Kaninchen massiv verletzten. Vor allem Böcke, aber auch dominante Weibchen, fangen mitunter an, sich gegen die mitunter aufdringlichen Kaninchen zu wehren und können diese dann massiv verletzen. Das Traurige an der Sache ist, dass die Kaninchen normalerweise den Meerschweinchen gar nichts tun wollen, im Gegenteil, sie wollen mitunter einfach nur kuscheln oder sie freundschaftlich Putzen weil sie einsam sind (in der Kaninchenhirarchie kann solch ein Tier ganz unten stehen). Da aber diese Form der Annäherung für Meerschweinchen unnatürlich ist, reagieren sie darauf mit Ablehnung und Angriff. Das Kaninchen versteht diese Geste nicht, da das Schweinchen ja den Kopf hoch wirft und seiner Ansicht nach will es also geputzt werden und so versucht es das auch.

Auch können wild umherspringende Kaninchen "aus versehen" auf ihre kleinen Mitbewohner springen, gerade sehr junge oder alte Meerschweinchen können schwere Verletzungen davon tragen, wenn ein großes Kaninchen auf ihnen landet.

Wird eine Häsin scheinschwanger wird sie ihr Nest und ihr Revier gnadenlos verteidigen. Kaninchen können mit dem veränderten Verhalten umgehen, aber ein dominiertes Meerschweinchen ist der Aggression hilflos ausgesetzt. So kommt es immer wieder zu schweren Bisswunden bei Meerschweinchen in gemischten Gruppen - obwohl diese vorher lange Zeit relativ friedlich waren.

Hier rate ich dazu, dass man den Meeries einen Bereich als Rückzugsmöglichkeiten bereitstellen soll (durch kleinere Schlupflöcher durch die Kaninchen nicht passen) oder doch sofort diese Gehege in 2 Gruppen für Meerschweinchen und Kaninchen teilen. Sie werden sich nicht vermissen und beide haben es sehr viel Ruhiger in ihrer eigenen Zone.

Hast du ein Paar gekauft das aus Kaninchen und Meerie besteht, dann schau ob du nicht Platz hast auf 2 Käfige oder Gehege / Ställe umzubauen und suche jedem einen passenden Partner ! Oder wende dich an eine Vermittlungsstelle für Tiere und frage ob du ein Tier abgeben darfst, wenn du dafür ein anderes der gleichen Art mitnimmst, da gibt es bestimmt auch Möglichkeiten das Problem zu lösen.

Die Bilder dieser Seite wurden von

www.meerschweinchen-verstehen.de zur Verfügung gestellt.

Wer mehr über diese kleinen Tiere erfahren möchte sollte sich auf dieser Seite informieren. Danke nochmal für diese tollen Bilder...

Verena hat auch einen Blog eingerichtet, den sie immer mit aktuellen Themen füttert den findet ihr hier oder über ihre Adresse oben:

Blog-Meerschweinchen-verstehen

Meerschweinchen und Kaninchen haben auch völlig verschiedene Gesten und Sprachen. Senkt ein Kaninchen den Kopf, will es geputzt werden (so macht es das mit anderen Kaninchen und auch Menschen, ein Meerschweinchen wertet es als Annährung oder Unterwerfung. Meerschweinchen begrüßen sich, indem sie sich im Gesicht beschnuppern, sie berühren sich dabei nicht. Kaninchen hingegen beschnuppern sich im Gesicht und stupsen sich dabei freundschaftlich an - das wäre beim Meerschweinchen allerdings eine Aufforderung auf Abstand zu gehen. Kaninchen beschnuppern sich auch an den Analdrüsen am After. Wird ein Meerschweinchen allerdings am After beschnüffelt, wertet es das als sexuelle Annäherung und wehrt sich, was das Kaninchen wiederum nicht verstehen wird und kann. Bei dominanten Meerschweinen kann es hier schnell zu Bisswunden am Kaninchen kommen.

Meerschweinchen haben eine andere Duftsprache als Kaninchen und außerdem eine sehr umfangreiche Lautsprache, die die Kaninchen überhaupt nicht beherrschen. Also wird ein Meerschweinchen sein ganzes Leben lang nie wieder ein Wort in seiner Sprache hören und es wird das Kaninchen niemals putzen, weil Meerschweinchen sich im Normalfall nicht gegenseitig putzen, was für Kaninchen aber zum sozialen Zusammenleben und zur täglichen Pflege des Fells und der Rangordnung gehört.

www.Kaninchenfreunde.com