Krallenschneiden

www.Kaninchenfreunde.com

Rund ums Krallenschneiden

beim Kaninchen

Unsere Zange sieht so aus. Es gibt aber noch andere Varianten die genauso gut sind. Sie ist so konstruiert, das die Verletzungsgefahr von Mensch oder Tier möglichst klein ist. Später noch Bilder wie man diese genau einsetzt.

Beginnen wir mit Fachwissen...

achtet beim Krallenschneiden darauf, das ihr die "Daumenkralle" nicht vergesst. Diese sitzt etwas versetzt weiter hinten und wird daher gerne übersehen. Im Bereich Kaninchenwelt-Anatomie-Skelett kann man das gut erkennen...

Ein Zeh hat einen meist haarlosen Fleischballen in der die hornige Kralle wächst. Weiße/helle Krallen (A) sind leicht durchsichtig, sie zu schneiden ist am Leichtesten, weil man das darinliegende Blutgefäß (B) gut sehen kann. Schneidet man Krallen korrekt, ist es schmerzlos, wie bei uns Fingernägel und Haare schneiden.

Dunkle Krallen sind für Anfänger eher schwer zu schneiden, da man nicht durchsehen kann. Man schneidet quasi blind und hofft die Gefäße nicht zu treffen. Doch woher weiß ich wo ich schneiden kann ?!

Den Daumen als Hilfe einsetzen...

so sieht das bei mir aus. Da ich oft alleine bin und niemand mein Kaninchen festhalten kann, lege ich es auf den Rücken in Entspannungsposition. Mein Körper und der linke Ellenbogen halten das Tier auf dem Rücken (ich bin Rechtshänder!), Linkshänder müssten das entsprechend seitenverkehrt machen können.

 

Zur Pflege eines Kaninchens gehört die Kontrolle der Krallen. Da diese zeitlebens wachsen und Kaninchen in Heimtierhaltung meist keine ausreichende Abnutzung der Krallen vorkommt, müssen diese regelmäßig gekürzt werden.

Als Rassekaninchenzüchter sollte man dies beherrschen, da Tiere auf Ausstellungen Punktabzug erfahren, wenn diese zu lang sind. Als Privathalter ist es ebenfalls von Vorteil es zu können, da so mancher Tierarzt für den Krallen-Schneide-Service doch Geld verlangt.

Wenn du dir nicht sicher bist, dann frage deinen Züchter, bei dem du das Tier gekauft hast. Ich versuche dir hier mal das Wichtigste zu erklären...

Zuerst besorge das richtige Werkzeug dazu. Eine Krallenschere oder Krallenzange, bitte nicht mit Kneifzangen oder Scheren aus dem Haushalt hantieren. Diese quetschen den Nagel und sorgen für Schmerzen beim Tier ! Kostenpunkt einer Krallenzange guter Qualiät um die 5 Euro.

Normal lange Krallen können anhand der Hautballen geschnitten werden. Du kannst aber auch den Daumen zuhilfe nehmen und in den Fuß drücken, die Krallen strecken sich dann etwas über deinen Daumennagel. Lege die Zange auf deinen Daumennagel und kappe die Enden die von allen Krallen über deinen Nagel hinausragen. Eigentlich sollte bei dieser Kürzung kein Blutgefäß erwischt werden.

Wenn Tiere aus schlechter Haltung zu uns kommen, können die Nägel übermäßig lang sein.

Würde man hier am Ballen schneiden (grüne Linie) würde das Tier bluten. Ein Blutgefäß wächst nämlich mit, wenn die Kralle lang wird verlängert sich auch das Gefäß. Hier darf man nur wenige Millimeter kürzen (blaue Linie). Das wiederholt man alle 4-5 Tage. Denn ein Blutgefäß kann sich auch wieder zurück entwickeln und sich verkürzen. Das passiert wenn man alle paar Tage den Nagel etwas abschneidet, bis man ihn wieder auf normale Länge hat (gestrichelte Linie). Dann kann man weiter mit dem Daumentrick arbeiten.

Wenn es doch mal blutet...was tun ?

Eigentlich stoppt die Blutung von alleine recht schnell wieder, warte einfach kurz. Wenn nicht, kann man die Stelle mit flüssigem Kerzenwachs versiegeln. Dabei muss man schnell sein und zu Zweit geht das besser ! Bitte nicht mit der Kerze am Kaninchen hantieren und im Stall hat offenes Feuer eh nix verloren !

Lieber Kerzenwachs auf Löffel geben, kurz Feuerzeug drunter halten bis es geschmolzen ist und Kralle kurz eintunken oder Wachs mit Q-Tip auftupfen. Täglich kontrollieren ob die Wunde sich nicht doch beim Kratzen und Scharren im Dreck infiziert ! Ist dies der Fall, Tierarzt aufsuchen...